Der Verband
 Landesverbände
 Innungen
 Betriebssuche
 Das Handwerk
 Die Ausbildung
 Fachinfos
 Sachverständige
 Nachfolgebörse
 Bildergalerien
 Termine
 Presse
 Fördermitglieder
 Kontakt




Bundesinnungsmeister Gustav Treulieb und seine Stellvertreter wiedergewählt
Im Rahmen der Mitgliederversammlung des Bundesverbandes Deutscher Steinmetze am 16. Juni 2018 in Nürnberg wählten die Delegierten aus den Ländern mit jeweils einer Enthaltung einstimmig Gustav Treulieb, Stuttgart erneut zum Bundesinnungsmeister und Frank Schuster, Magdeburg und Hermann Rudolph, Obergünzburg zu seinen Stellvertretern. Für den Bundesinnungsmeister ist dies die dritte Wahlperiode, die laut Satzung für alle Vorstandsmitglieder jeweils 4 Jahre dauert. Die Gewählten bedankten sich für das überzeugende Ergebnis und werteten diese Zustimmung als Beweis dafür, dass der Verband auf dem richtigen Weg sei. Die anderen Vorstandsmitglieder stehen 2019 zur Wahl.

Nach der Wahl - Frank Schuster, Gustav Treulieb und Hermann Rudolph (v.l.n.r.)
MAPEI Jubiläumsseminar
Unser Fördermitglied MAPEI veranstaltet dieses Jahr ein Jubiläumspezialseminar vom 17.-21. Oktober 2018
auf Kavala und Thassos, Griechenland
20 Jahre auf den Spuren berühmter Natursteine
„Weiße Natursteine aus Griechenland“

Foto: kavalgreece.gr

» weiter

Fusion geglückt
Am 17. Mai 2018 vollzogen die bisherigen Landesinnungsverbände Nordrhein und Westfalen ihre Fusion und gründeten den Landesinnungsverband des Steinmetz- und Bildhauerhandwerks Nordrhein-Westfalen. Der neue Verband hat 362 Mitglieder. Neuer Landesinnungsmeister ist Stefan Lutterbeck aus Everswinkel bei Münster. Die Geschäfte werden von der Kreishandwerkerschaft Düsseldorf geführt.
Die neu gewählten Vorstandsmitglieder sind: Jörg Hahn, Düsseldorf (Stellvertreter); Joachim Esslinger, Attendorn (Stellvertreter); Benedikt L. Kreusch, Kleve; Heinz-Werner Horn, Bielefeld; Gregor Rasch, Wuppertal.
Die Delegierten votierten einstimmig für eine Mitgliedschaft im Bundesverband.
Wir gratulieren dem neuen LIV und seinen Mitgliedern, dem gewählten Landesinnungsmeister und seinem Vorstand und wünschen eine gute Hand bei den bevorstehenden Aufgaben.
Neue Werkhalle im EFBZ Wunsiedel eingeweiht
Im Beisein des bayerischen Wirtschaftsministers Franz Josef Pschierer, ist die neue Werkhalle für das Europäische Fortbildungszentrum des Steinmetz- und Steinbildhauerhandwerks in Wunsiedel offiziell eingeweiht worden.

Foto: Frankenpost, Peter Pirner


Pressebericht:
https://www.frankenpost.de/region/fichtelgebirge/fichtelgebirge/art654373,6139350

Film:
https://www.tvo.de/mediathek/video/wunsiedel-kompetenzzentrum-fuer-steinverarbeitung/
Forum Friedhof auf der Stone+tec 2018 in Nürnberg

Der Bundesverband Deutscher Steinmetze lädt am Donnerstag, 14. Juni 2018 von 11:00 bis 17:00 Uhr zum Forum Friedhof auf die Stone-tec Messe im Messezentrum, Halle 9, Bühne Fachforum ein. Angesprochen werden mit dem abwechslungreichen Programm Friedhofsverwaltungen, Gemeindevertreter, Entscheidungsträger in Kommunen, Steinmetze und alle an Fragen rund um Friedhof Interessierten. Das ausführliche Programm gibt es hier.

 

 

» weiter

Neuer Werbespot des Handwerks - Und? Was hast du heute gemacht?


Aktuelle Ergebnisse Konjunkturumfrage: Steinmetzhandwerk auf solidem Kurs

Bei der Einschätzung der Geschäftslage ist im Steinmetzhandwerk ein stabiler Aufwärtstrend zu verzeichnen. In diesem wirtschaftlichen Umfeld wird die Geschäftslage so gut wie noch nie in den bisherigen Umfragen angegeben. Entsprechend positiv sieht es bei dem Konjunkturindikator aus. Der Index erreicht den Wert 76,1.
Starke 56,7 Prozent der Betriebsinhaber beurteilen ihre Geschäftslage als gut und weitere 38,8 Prozent als zufriedenstellend. Gemeinsam blicken wir mit Zuversicht in die nahe Zukunft. 87,2 Prozent der Betriebe erwarten eine gute oder befriedigende Geschäftslage bei steigenden (20,5 Prozent) oder gleichbleibenden (60,6 Prozent) Umsätzen. Erfreulich ist, dass 45,5 Prozent der Betriebe in den nächsten Monaten Investitionen tätigen wollen, da Anzeichen einer sich abschwächenden Konjunktur nicht auszumachen sind. Das hat die Umfrage I/2017 des Bundesverbandes Deutscher Steinmetze ergeben, die in Zusammenarbeit mit dem Volkswirtschaftlichen Institut für Mittelstand und Handwerk in Göttingen ausgearbeitet wurde.
Zwei Mal im Jahr werden Umfragen zur konjunkturellen Stimmungslage im Steinmetzhandwerk durchgeführt.

 

» weiter

 
» Weitere 129 Artikel anzeigen
 
nach oben |  Seite drucken |  Startseite |  Impressum |  Datenschutz |  Mitglieder-Login |