Der Verband
 Landesverbände
 Innungen
 Betriebssuche
 Das Handwerk
 Die Ausbildung
 Fachinfos
 Sachverständige
 Nachfolgebörse
 Bildergalerien
 Termine
 Presse
 Fördermitglieder
 Kontakt
    

    


PLW: DIE GUTE FORM im Handwerk – Handwerker gestalten 2014
 

Im Steinmetz- und Steinbildhauerhandwerk werden folgende Kriterien zu Grunde gelegt:

  •  Eigenschöpferische Gestaltung
  •  Form:
         1. Erkennbarkeit des Form- und Konstruktionsprinzips
         2. Durchgängigkeit des gewählten Prinzips
         3. Beziehung des Ganzen zu seinen Teilen und Details in Form und Proportion
  •  Gebrauchstauglichkeit bzw. ästhetische Qualität
  •  Materialauswahl und – einsatz muss handwerkliche Gestaltungsqualität zeigen
  •  Handwerkstechnische d. h. materialgerechte Ausführung

Dieses Jahr berichtet der Vorsitzende der Jury, Stefan Lutterbeck, von hoher Qualität der eingereichten Stücke. So konnten jeweils drei Sieger in beiden Fachrichtungen ermittelt werden.

Die Fachrichtung der Steinbildhauer wird angeführt von Anselm Maria Hoppe, ausgebildet im väterlichen Betrieb Joachim Maria Hoppe, 86943 Thaining, der mit sei-nem Gesellenstück „Marias Kopf“ den ersten Platz belegt.

Gefolgt auf dem zweiten Platz von Robin Wachsmann mit seiner Skulptur Totenschädel. Er wurde im Steinmetzbetrieb K.H. Spiekermann, 30853 Langenhagen, ausgebildet.

Den dritten Platz belegt Yvonne Grosch mit Metamorphose nach Franz Kafka. Sie wurde von Christoph Stauß in 88512 Mengen-Rulfingen ausgebildet. Alle drei Steinbildhauer waren auch Landessieger von Bayern, Niedersachsen und Baden-Württemberg.

In der Fachrichtung Steinmetz konnten vier Plätze vergeben werden.

Pia Vielwerth, ausgebildet bei Eberts Bau GmbH in 96175  Pettstadt, hat mit ihrer Maßwerkstele den ersten Platz errungen.

Auf den 2. Platz kommt Achim Fischer, ausgebildet bei Helmut Hampel in 86690 Mertingen. Er fertigte als Gesellenstücke einen Couchtischfuß.

Ein Tischfuß aus Granit von Wolfgang Raithel kommt auf den 3. Platz, im väterli-chen Betrieb Raithel GmbH, 92637 Weiden, hatte er seine Lehre absolviert.

Sebastian Pius Janka hat seinen Schachtisch zum Wettbewerb eingereicht und ist damit auf den 4. Platz gekommen. Er wurde bei Steinmetz Brenner GmbH in Augsburg ausgebildet.

Wir gratulieren den Gewinnern des diesjährigen Wettbewerbs DIE GUTE FORM sehr herzlich. Allen Ausbildungsbetrieben der erfolgreichen Teilnehmer danken wir für ihre hervorragende Ausbildungsleistung und der PLW-Jury für ihre Arbeit am Austragungsort 2014, Mannheim!

Die komplette Pressemitteilung können Sie unten downloaden.

 Gute Form 2014.pdf
nach oben |  Seite drucken |  Startseite |  Impressum |  Datenschutz |  Mitglieder-Login | 
MITGLIEDER
LOGIN