Der Verband
 Landesverbände
 Innungen
 Betriebssuche
 Das Handwerk
 Die Ausbildung
 Fachinfos
 Sachverständige
 Nachfolgebörse
 BIV-Aktuell
 Veranstaltungen
 Presse
 Fördermitglieder
 Kontakt
  1. FACHINFORMATIONEN

    FACHINFORMATIONEN
  2. ANSPRECHPARTNER

    ANSPRECHPARTNER
  3. BETRIEBSSUCHE

    BETRIEBSSUCHE
  4. AUSBILDUNG

    AUSBILDUNG
  5. NATURSTEIN PRAXISTIPPS

    NATURSTEIN UNIKAT
  6. IMAGEKAMPAGNE

    Imagekampagne


Tarifvertrag über die Berufsbildung vom 26. Juli 1991, aktuelle Fassung von 2010




GALA Bau 2014: Das Steinmetzhandwerk präsentiert sich erstmals
Zum ersten Mal wird der Bundesverband Deutscher Steinmetze auf der GALA Bau vom 17.-20. September 2014 in Nürnberg präsent sein. Zu finden sind die Steinmetze in der Halle 4a am Stand 524.

» weiter

Silberne Ehrennadel für Heinrich Rhein

Heinrich Rhein wird mit der silbernen Ehrennadel des Bundesverbandes Deutscher Steinmetze anlässlich seines Ausscheidens als Leiter des Europäischen Fortbildungszentrums für das Steinmetz- und Steinbildhauerhandwerks in Wunsiedel ausgezeichnet.

» weiter

BUGA 2015: Jurysitzung zum Thema memento mori

memento mori: Nachsinnen über Vergänglichkeit im Garten „Grabgestaltung & Denkmal“

Jurysitzung zum Wettbewerb unter deutschen Steinmetzen, Bildhauern, Holzbildhauern und Metallgestaltern

Hansestadt Havelberg/OT Nitzow, 10./11.07.2014: Während des gesamten gestrigen Tages wurden künstlerisch-handwerkliche Arbeiten von Steinmetzen (lat. Lapidarius), Bildhauern, Holzbildhauern und Metallgestaltern aus der gesamten Bundesrepublik durch eine BUGA-Fachjury (Preisrichterrundgang) beurteilt. Die Arbeiten waren dem BUGA-Zweckverband zum Grabzeichen-Wettbewerb für den Ausstellungsbereich „Grabgestaltung & Denkmal“ eingereicht worden, der im April 2014 ausgerufen worden war. Neben der eigentlichen Grabbepflanzung durch die Friedhofsgärtner gehören auch die Grabsteine der Steinmetze und Bildhauer zum vollständigen Ensemble einer Grabgestaltung. Der sepulkrale BUGA-Ausstellungsbereich ist auf dem alten Domfriedhof im BUGA-Dombezirk der Hansestadt Havelberg angesiedelt.

» weiter

BIV-Hinweisblatt über Estrichfugen bei Naturstein Belägen

Zu hohe Toleranzen in den Estrichfugen führen häufig zu Schäden an Natursteinbelägen. Können die Bewegungsfugen aus den Estrichfeldern aufgrund zu hoher Toleranzen nicht  an gleicher Stelle in den Oberbelag übernommen werden, wie es nach anerkannter Regel der Technik gefordert wird, kann es unter den Plattenbelägen zu Hohllagen kommen. Die Bewegungen in den Estrichfeldern werden direkt in den Naturstein übertragen. Als Folge kann es zum Ablösen von Platten und zu Plattenbrüchen kommen.

» weiter

Richtungsweisende Gespräche zwischen dem LIV Hessen und dem Bundesverband

In einem konstruktiven Treffen zwischen dem LIV Hessen und dem BIV gab es richtungsweisende Vereinbarungen für einen Wiedereintritt der Hessen in die bundesweite Steinmetz-Gemeinschaft.

» weiter

Neuer Service direkt an unsere Mitglieder
Ab sofort versendet der Bundesverband Deutscher Steinmetze regelmäßig seine aktuellen Berichte und Informationen über einen Newsletter direkt an die Innungsmitglieder. Gestern wurde der erste Newsletter versand. Wer ihn nicht bekommen hat, sollte schnellstens seine Daten im Mitgliederbereich der BIV-Homepage überprüfen und ergänzen.

Wir hoffen, dass Sie von diesem neuen Angebot - dem Direkt-Newsletter - profitieren.

Ihr BIV-Team in Frankfurt

Sicher gehen mit Naturstein

Naturstein ist ein begehrter Baustoff für Bodenbeläge und Treppen. Seine Schönheit und Dauerhaftigkeit werden von Bauherren und Architekten hoch geschätzt. Mit der fachgerechten Oberflächenbearbeitung bietet Naturstein Sicherheit und Freude für viele Jahrzehnte.

In einer Weltmeisterschaft der Baustoffe wäre Naturstein ein heißer Titelanwärter. Kein anderer Werkstoff ist so beständig, kaum einer so vielseitig. Terrassen, Gartentreppen und Treppenhäuser, aber auch Böden in Küche und Bad werden immer öfter mit hochwertigen Natursteinen gestaltet. In Verbindung mit einer trittsicheren Oberflächenbearbeitung verschönern robuste Natursteinsorten wie Granit und Quarzit, aber auch kompakte  Kalksteine, Muschelkalke und bestimmte Marmorsorten anspruchsvolle Projekte im Innen- und Außenbereich.

» weiter

Die Marketingumlage der Steinmetze geht in ihr 3. Jahr!

 






Mit nur 100,00 € netto können die Innungsmitglieder des Bundesverbandes (wieder) profitieren!

2013 haben 1.248 Betriebe mitgemacht. Aus gutem Grund: Gemeinsam sind wir besser, gemeinsam sind wir stärker. Gemeinsam haben wir eine Stimme.

Im folgenden kommen Stimmen aus dem Verband zur Marketingumlage zu Wort. Lesen Sie, was Mitglieder über die Marketingumlage denken und von ihr erwarten:

» weiter

Termin jetzt schon vormerken: Unternehmerfrauenseminar 2015 in Heidelberg






 







 

Vom 15. bis 17. Januar 2015 findet in Heidelberg das nächste  BIV-Unternehmerfrauenseminar statt. Die Veranstaltung ist inzwischen bei vielen Unternehmerfrauen beliebt und bundesweit anerkannt. Nicht nur der gebotene Themenmix begeistert, auch die Kontakte und die stets gute Stimmung während des Seminars geben den Teilnehmerinnen immer wieder neuen Schwung für anstehende Aufgaben im Betrieb. Dieses Mal stehen betriebliche Sicherheitsvorschriften, der Umgang mit Bauvertragsrecht und die neue Imagekampagne des BIV auf dem Programm. Das Seminar findet im Crowne Plaza im Zentrum von Heidelberg statt und wird wieder mit einem kulturellen Rahmenprogramm abgerundet. Das genaue Programm mit Anmeldmöglichkeit wird in Kürze bekannt gegeben.

Ausgezeichnete Stimmungslage im Steinmetzhandwerk
Schwache saisonale Einflüsse und eine anziehende Auftragsvergabe lassen das Stimmungsbarometer im Steinmetzhandwerk steigen. Erwartungen sind auf hohem Niveau.

Die Konjunkturumfrage Frühjahr 2014 des Bundesverbandes Deutscher Steinmetze zeigt positive Ergebnisse und eine zuversichtliche Erwartungshaltung.

» weiter

 
» Weitere 47 Artikel anzeigen
 
nach oben |  Seite drucken |  Startseite |  Impressum |  Mitglieder-Login |