Der Verband
 Landesverbände
 Innungen
 Betriebssuche
 Das Handwerk
 Die Ausbildung
 Fachinfos
 Sachverständige
 Nachfolgebörse
 Bildergalerien
 Termine
 Presse
 Fördermitglieder
 Kontakt
    

    


Richtungsweisende Gespräche zwischen dem LIV Hessen und dem Bundesverband
 

Am 10. Juli 2014 trafen sich in der Geschäftsstelle des Bundesverbandes Deutscher Steinmetze der Vorstand und die Geschäftsführung des Landesinnungsverbandes des Steinmetz- und Steinbildhauerhandwerks in Hessen mit Vertretern des Vorstandes und der Geschäftsführung des Bundesverbandes Deutscher Steinmetze. Einziger Gesprächspunkt war der eventuelle Wiedereintritt des LIV Hessen in den Bundesverband. Seit 2007 sind die hessischen Steinmetze und Steinbildhauer nicht mehr im BIV organisiert. Immer wieder gab es Versuche, aufeinander zuzugehen und die Situation zu befrieden. Bisher blieben diese Versuche ohne Erfolg.
Nach dem jetzigen Gespräch scheinen die Signale auf „Grün“ zu stehen. Die hessischen Vertreter machten deutlich, dass nicht nur der Vorstand, sondern auch die Basis den Weg zurück in die Steinmetzfamilie auf Bundesebene gehen will: „Die Entwicklungen in den letzten Jahren im Bundesverband sind positiv und überzeugen uns“, sagte dazu Karl-Heinz Damm, neu gewählter Landesinnungsmeister.
Bereits Anfang des Jahres hatte der Bundesvorstand den Hessen ein „Schnupperjahr“ angeboten, um sich von diesen Leistungen auch ganz praktisch zu überzeugen. Dieses Angebot wollen die Hessen nun annehmen und 2015 als „Gastmitglied“ wieder dabei sein. In dieser Position können Sie von den Angeboten voll profitieren, allerdings sind sie laut Satzung bei Abstimmungen nicht stimmberechtigt. Ab 01. Januar 2016 wollen sie dann wieder Vollmitglied im BIV werden: „Wir freuen uns, dass die hessischen Kollegen nun ernsthaft den Weg zu uns zurück finden wollen. Als Verband brauchen wir die Stärke der großen Gemeinschaft, um etwas zu erreichen, sei es in der (tarif-)politischen und in der fachlichen Arbeit oder auch in der Öffentlichkeitsarbeit. Wenn uns ein recht großer LIV nicht mehr als Mitglied zur Seite steht, schwächt das den gesamten Berufsstand“, stellte Gustav Treulieb, Bundesinnungsmeister nach dem Gespräch fest.
Bevor es zur Umsetzung der Vereinbarungen kommen kann, müssen noch die Delegierten in Hessen darüber abstimmen. Das werden sie am 28.11.2014 in ihrer Delegiertenversammlung tun. Allerdings zeigten sich Vorstand und Geschäftsführung des hessischen LIV äußerst optimistisch, da der Wunsch nach einem Weg zurück maßgeblich von der Basis geäußert wurde. 

Die komplette Pressemitteilung finden Sie unter der Rubrik "Presse".

nach oben |  Seite drucken |  Startseite |  Impressum |  Datenschutz |  Mitglieder-Login | 
MITGLIEDER
LOGIN